Unternehmensgeschichte

Technologieunternehmen mit Sitz in Allschwil.

Die Geschichte von Rolic beginnt 1970 mit dem Anfang des Flüssigkristall-Zeitalters (LCD). Damals ist Rolic noch ein Teil des Schweizer Healthcare-Konzerns F. Hoffmann-La Roche. Das Unternehmen meldet ein Patent für die nematische Drehzelle an. Getrieben durch unablässigen Forschergeist, entwickeln die Forscher in den Folgejahren eine spezielle Technologie, um Moleküle räumlich auszurichten: LCMO.

Karl Nicklaus, Unternehmer und Investor, wird 1996 auf die Technologie aufmerksam – und ist auf Anhieb fasziniert vom spürbaren Drang der Forscher, einen technologischen Quantensprung zu erzielen. Im selben Jahr nutzt er die Gunst der Stunde und übernimmt Rolic von F. Hoffmann-La Roche.

Karl Nicklaus plant auf der Basis dieser zukunftsträchtigen Technologie einen soliden und nachhaltigen Firmenaufbau. Dank unerschütterlichem Glauben an den Erfolg, Hartnäckigkeit, hohen Investitionen und der Fähigkeit, mit Rückschlägen umgehen zu können, gibt er dem jungen Unternehmen die Chance, sich zu entwickeln und zu wachsen. Karl Nicklaus besitzt die dazu notwendigen Charaktereigenschaften und das Kapital, welches er mit Fleiss und Können als innovativer und risikofreudiger Unternehmer erlangt hat.

Um die Technologie zur Marktreife weiterzuentwickeln, investiert Karl Nicklaus zunächst in moderne Labors und technologische Ausrüstung sowie in zusätzliche kompetente Mitarbeiter. Brillante Physiker, Chemiker und Materialwissenschaftler kommen in Allschwil zusammen. Dank des grossen weltweiten Interesses an der Technologie von Rolic arbeiten die Wissenschaftler von Anfang an direkt mit den Technologieführern der LCD-Industrie und der Sicherheitsindustrie zusammen. Dafür steht ihnen eine Ausrüstung nach dem neusten Stand der Technik zur Verfügung. 

Einer Markteinführung von Produkten war man mehrfach sehr nahe, doch hat sich diese dann länger als ursprünglich gedacht verzögert. Dank unermüdlichem und hartnäckigem Streben nach Erfolg trotzen die Rolic-Mitarbeitenden und ihr Patron allen Rückschlägen. In dieser Zeit wird der Grundstein für den speziellen Rolic-Spirit gelegt – den unerschütterlichen Glauben an den Markterfolg durch Innovation, Qualität und nachhaltige Produkte.

Mut und Beharrlichkeit zahlen sich aus. Nach langjähriger intensiver Forschungs- und Entwicklungsarbeit besitzt Rolic ein breites Patentportfolio und eine ausgereifte Technologie, um schnellere, kontrastreichere und stromsparendere LCD-Bildschirme auch mit 3-D-Effekten herzustellen. Ein neuer Industriestandard ist entstanden.

2003 erfolgt der erste Marktdurchbruch. Rolic steigt mit ihrer Technologie als Pionierin in die Massenproduktion von 3-D-Applikationen ein. Das Forschungsunternehmen wandelt sich damit zum Technologieproduzenten. 2006 lanciert Rolic diese Technologie für Projektionssysteme und zwei Jahre später für optische Sicherheitselemente.

Seit 2013 unterstützt eine Niederlassung in Eindhoven (Niederlande) die Tätigkeit von Rolic mit der Entwicklung von verfahrenstechnischen Lösungen. Eine weitere Rolic-Gesellschaft wird 2014 in Shanghai (China) gegründet, mit dem Zweck, Rolic-Produkte für den asiatischen Raum in Kundennähe herzustellen.

Heute setzen LCD-Hersteller in Japan, Taiwan, Südkorea und China die ressourcenschonende LCMO-Technologie von Rolic in ihren Produktionsstätten ein, allen voran in der weltweit grössten Fertigung der Generation 10 in Sakai (Japan). Darüber hinaus setzen auch führende Hersteller optischer Sicherheitselemente mit hochauflösenden Motiven und Designs auf die fälschungssichere Rolic-Technologie. Dies etwa für Banknoten, Kreditkarten, Pässe oder Markenlogos auf Verpackungen. In den Marktsegmenten Display, Security, aber auch in der organischen Elektronik stehen Rolic Zukunftsmärkte mit hohen Wachstumsraten offen.

Die hoch qualifizierten und motivierten Mitarbeitenden aus 15 Nationen sind stolz auf ihre herausragenden technischen Innovationen. Mit dem Gründer ihrer Firma, Karl Nicklaus, verbindet sie die Begeisterung und Faszination für die sich bietenden Möglichkeiten der LCMO-Technologie. Alle Rolic-Mitarbeitenden verfolgen dasselbe Ziel: die weltweite Technologieführerschaft im dynamischen Display- und Document-Security-Markt und die Erschliessung neuer Märkte im Bereich der organischen Elektronik.
Dieses Unternehmensziel basiert auf einer tief verinnerlichten und gelebten Mission: den Rolic-Kunden einen klaren Wettbewerbsvorsprung in Qualität und Anwendung zu bieten und dem Konsumenten den grösstmöglichen Nutzen, höchste Sicherheit und Energieeffizienz zu garantieren.

Dies dank einzigartiger Schweizer Spitzentechnologie, die erst am Anfang ihrer industriellen Anwendungen steht.

> Rolic Eindhoven, NL
> Rolic Shanghai, CN

Nach oben